Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Bronchialkrebs - Lungenkrebs - Bronchialkarzinom

    Da das Grundthema dieser Webseite die Naturheilkunde ist, verweisen wir auch bei Bronchialtumor auf Beiträge, die von der schulmedizinischen Krebstherapie abweichen. Auf der Seite Krebs finden Sie weitere Links zu Webseiten, die eine alternative Krebstherapie anwenden.

    Die Schulmedizin geht davon aus, dass Bronchialkrebs hauptsächlich durch Rauchen verursacht wird. Da dafür keine eindeutigen Beweise und auch keine wissenschaftlich fundierten Forschungen über die Ursache des Bronchialkrebs vorliegen, werden wir uns auf dieser Webseite nicht über die Ursache des Bronchialkrebs auslassen.

   

    Das Bronchialkarzinom entsteht durch Gewebsneubildungen aus den Zellen die die Atemwege (Bronchien) auskleiden.

 

    Symptome eines eventuellen Bronchialkrebs

    • chronischer Husten mit viel Schleimabsonderungen
    • zunehmende Atemnot in den immer häufiger auftretenden Hustenattacken
    • eine Appetitlosigkeit führt zu immer mehr Gewichtsabnahme
    • Leistungsminderung, zunehmende Schwäche bis zur Bettlägerigkeit
    • hinzutreten können außerdem noch Atemwegsinfektionen.

    Da der Bronchialkrebs (Bronchialkarzinom) im Anfangsstadium wenig Beschwerden verursacht, so entdeckt man die Luftröhrenkrebs Symptome meist erst, wenn er schon im fortgeschrittenen Stadium ist. Im Spätstadium finden sich bei Bronchialkarzinom Knochenmetastase und Metastasen in anderen Körperregionen.

 

Bronchialkarzinom Therapie

    Da die Ursache des Bronchialkrebs nicht wissenschaftlich erwiesen ist, kann eine Therapie auch nicht auf wissenschaftlicher Basis stattfinden.

    Auf der Seite Krebs haben wir zu Webseiten mit alternativen Krebstherapien verlinkt. Operationen lassen sich im fortgeschrittenen Stadium nur schwer durchführen, denn eine Reduzierung des Atemgewebes ist nur bis zu einem bestimmten Grad möglich. Weitere schulmedizinische Therapien bestehen aus Bestrahlung und Chemotherapie. Die alternative Medizin bietet verschiedene Methoden.

      

    Infrage kommen für ein nichtkleinzelliges Bronchialkarzinom Chemotherapie oder Strahlentherapie. Da bei dieser Tumorart das Wachstum langsam voranschreitet, stehen für die Behandlung mehr Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung als für ein kleinzelliges Lungenkarzinom.

    Bei einer anderen Art des Bronchialkarzinoms, dem kleinzelligen Lungenkarzinom schreitet das Wachstum erheblich schneller voran und bildet auch schnell Metastasen in anderen Körperregionen. Hat bereits solch ein kleinzelliges Bronchialkarzinom Metastasen gebildet, kommen Operationen und Bestrahlung wohl eher selten in Anwendung.

    Disclaimer

Weitere Webseiten über Krebs

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern