Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


 Behandlung bei Bronchitis

    Zuerst sollten Sie die Beschwerden lindern. Geben Sie schleimlösende und schleimverdünnende Medikamente. Hustenstillende Medizin nur nachts und nicht zusammen mit schleimverdünnenden Präparaten.

Naturheilkundliche Behandlung bei Bronchitis

    Senfwickel empfehlen sich bei Bronchitis sehr gut. Geben Sie einen Esslöffel voll Senfkörner in 1 Liter kochendes Wasser. Tauchen Sie dann ein dünnes Handtuch in die Flüssigkeit, wringen es leicht aus und umwickeln damit den Oberkörper des Patienten. Darüber dann ein Badehandtuch und den Patienten gut zudecken. Bleiben Sie bei ihm. Nach 5 bis 10 Minuten sollte sich die Haut gerötet haben. Bitte nicht länger drauflassen. Nun kann eine Entgiftung über die Haut stattfinden. Eventuell reiben Sie die gerötete Haut nach einiger Zeit mit angewärmten Johannisöl ein.

   

 Einreibung mit Olivenöl

    Reiben Sie mit angewärmtem Olivenöl Brust und Rücken des Patienten ein. Darüber wickeln Sie dann ein dünnes Handtuch (Geschirrtuch). Nun wickeln Sie ihn noch in eine angewärmtes Badehandtuch ein und legen ihm eine Wärmflasche auf die Brust. Dann gut zudecken und eine Stunde liegen lassen. Dies sollte den Schleim auf einfache Art ohne zusätzliche Medizin lösen, damit er leicht abgehustet werden kann.

Quarkwickel, eine sehr wirksame Behandlung bei Bronchitis

    Quarkwickel wirken entkrampfend und sehr gut zur Schleimlösung. Nehmen Sie dazu eine dünne Stoff-Windel und legen Sie diese auf ein Handtuch als Unterlage. Bestreichen Sie nun die halbe Fläche der Windel mit leicht angewärmten oder zimmerwarmen mageren Quark. Tragen Sie diesen ca 1 cm dick auf, so dass er eine Fläche ergibt, die ausreicht, um die ganze Brust des Kindes zu umschließen. Nun schlagen Sie den anderen freien Windelteil über den Quark und decken ihn damit zu. Jetzt legen Sie das Kind mit dem Rücken auf diese Quarkwindel und wickeln Windel und Handtuch anschließend um die Brust des Kindes. Heften Sie sie nun mit einer Sicherheitsnadel fest, damit das Kind ihn nicht zu schnell verliert. Das Kind sollte nun mindestens eine Stunde mit dem Wickel liegen bleiben. Der Wickel verspricht guten Schlaf, somit können Sie ihn auch über Nacht drumlassen.

 

Medikamente bei Bronchitis

    Kapuzinerkresse, Thymianhustensaft, Efeublätterhustensaft, zur Inhalation ätherische Öle. Heilkräuter wären Lungenkraut, Spitzwegerich, Schlüsselblume, Isländisch Moos oder Huflattich als Tee.

    Schüssler Salze Nr. 2 Calcium phos, Nr. 4 Kalium chloratum und Nr. 7 Magnesium phos eignen sich zur Behandlung bei Bronchitis vorzüglich.

      

 Weitere Methoden der Behandlung bei Bronchitis

    Eine Eigenbluttherapie können Sie von einem Heilpraktiker durchführen lassen. Auch die Fußreflexzonen Massage Therapie zeigt gute Erfolge bei Bronchitis. Mit der Neuraltherapie werden Störfelder behandelt.

     

    Weitere Seiten über Bronchitis
     

     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern