Jetzt helfe ich mir selbst

 

     

 

   
 . 
 


Addison Krankheit
Morbus Addison - Erkrankung der Nebennierenrinde

    Die Nebenniere ist ein Organ, welches auf der Niere aufsitzt. Ihre Funktion ist die Produktion von wichtigen Hormonen, die für Blutdruck, Blutsalzhaushalt, Fettstoffwechsel und Energiehaushalt verantwortlich sind.

    Morbus Addison wurde erstmals von Thomas Addison (1793-1860), einem Londoner Arzt beschrieben.

    ,

Nebennierenrindeninsuffiziens Symptome

    Die Krankheit führt zu einem Hormon - Mangel oder einer Nebenniereninsuffiziens, weil dabei die Nebennierenrinde zerstört wird. War es im vorigen Jahrhundert die Tuberkulose, die zur Nebenniereninsuffiziens führte, so ist es heute hauptsächlich ein Autoimmunprozeß, der aus bisher ungeklärter Ursache die Nebenniere schädigt.

    Cortisol ist das wichtigste, am meisten von dieser Krankheit betroffene Hormon. Bei seinem Mangel kommt es zu mangelhafter Adrenalinausschüttung und einer zu geringen Infektabwehr.

    Aldosteron ist ein weiteres Hormon,

    dessen Produktion durch die Krankheit beeinträchtigt wird. Normalerweise reguliert dieses Hormon den Blutdruck über den Salzhaushalt und der damit verbundenen Wasserregulation im Körper.

    Wie zeigt sich Morbus Addison in der Symtomatik?
    Die Nebenniereninsuffiziens Symptome

  • Appetitmangel
  • Salzhunger
  • niedriger Blutdruck
  • Gewichtsverlust
  • Absinken der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Verstärkte Bräunung der Haut durch vermehrte Melaninausschüttung, bedingt durch überschüssige ACTH-Produktion.
  • Schlechter Allgemeinzustand, der aber über lange Zeit vom Patienten kompensiert werden kann.

     -

    Kommt es zu Verletzungen,

    so kann das zu einer Addison-Krise führen, wobei das mangelhaft arbeitende Immunsystem den Patienten in Lebensgefahr bringen kann. Es treten Übelkeit , Erbrechen, Durchfall und auch Fieber und starker Blutdruckabfall hinzu.

    Häufig kann der Addison-Krankheit als Zweitkrankheit auch eine Erkrankung der Schilddrüse folgen, welche sich als Schilddrüsenunterfunktion zeigt in . . .

  • Müdigkeit
  • Energiemangel
  • trockne Haut
  • Auch kann sich ein Diabetes mellitus mit vermehrtem Durst und dadurch bedingter erhöhter Urinausschüttung zeigen.

Nebenniereninsuffiziens Diagnose

    In der Nebenniereninsuffiziens Diagnostik zeigt sich ein erniedrigtes Serum-Kortisol und ein erhöhtes ACTH. Wird ACTH gegeben, so erfolgt kein ausreichender Kortisolanstieg. Die Kortisolausscheidung ist vermindert. Das verursacht dann die bekannten Nebenniereninsuffiziens Symptome.

     

    Die Morbus Addison-Behandlung

    besteht in einer lebenslangen Einnahme von Hydrocortison, Cortisonacetat oder Prednisolon. Gegen die Blutdruck-Probleme gibt man Fludrocortison.

    Auf jeden Fall sollten Sie als Betroffener, sollten sich bei Ihnen Nebenniereninsuffiziens Symptome zeigen und werden diese durch die Nebenniereninsuffiziens Diagnostik bestätigt, eine Behandlung unter ärztlicher Kontrolle durchführen lassen.

    Weiterführende Links zur Addison-Krankheit   Schilddrüsenüberfunktion  Schilddrüse  Schilddrüsen-Erkrankung 


     

Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

 

Ratgeber-Start

Krankheiten A - I

Krankheiten K -Z

Therapien

Heilkräuter-Tees

Tee-Zubereitung

Facharzt-Bereiche

Kontakt-Impressum
 

Themen

Heilpraktiker Ausbildung

Anti - Aging

Beauty+Schönheit

Wellness

Massage

Ayurveda

Heilsteine

geistiges Heilen

Meditation

Entspannung

Fengh Shui

Homöopathie

Auswandern